DU WILLST ERST NOCH EIN BISSCHEN MEHR ÜBER MICH ERFAHREN?

GERNE, ...

... mein Name ist Lisa Yolanda Hilafu, geborene Brönnimann, aber alle nennen mich Lisa. Gebürtige Schweizerin mit französisch-italienischen Wurzeln.

Ich hatte 1965 keinen einfachen Start ins Leben. Gleich nach der Geburt nahm man mich meiner Mutter weg. Sie wurde Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und ich wurde als Bastard betitelt und dementsprechend physisch, psychisch und sexuell Misshandelt. 

Wenn ich mich zeigte wie ich bin, eckte ich an. Zu laut, zu launisch, zu zappelig, zu emotional, zu verträumt und vieles mehr fanden die anderen. Wenn ich eine Aufgabe präsentierte, gelang es mir oft nicht vollständig zu zeigen, was wirklich in mir steckte. Schon nach wenigen Schuljahren traute ich mich nur noch wenig zu. 

Jahrzehnte lang war mein Selbstwertgefühl deswegen niedrig.

Hätte mir früher jemand gesagt, dass meine Kinder- und Jugendjahre einmal in Buchform  erscheinen wird - hätte ich gelacht! Mein Schicksals-Verarbeitungstagebuch erschien 2017 in Romanform.

Heute habe ich die Antworten auf all meine Fragen, warum ich anders bin. Posttraumatische Belastungsstörung, Borderline, ADHS und andere Diagnosen wurden festgestellt. Mit der Fokussierung nur auf die Krankheit ausgelegt und was ich dadurch nicht kann, hat mich stets abgehalten darüber zu reden. Ich wollte nicht hören, wie mein Leben durch die Krankheit bestimmt wird, sondern, wie gut ich mit meinen Symptomen leben kann. Und so wurde ... 

... DER SCHICKSALSSCHLAG ZUR CHANCE

Eigene Grenzen überwinden können, auf meine Stärken vertrauen und mutig Neuland beschreiten, gehören zu den erfüllendsten Erfahrungen, die ich in meinen 53 Lebensjahren machen durfte. In verschiedenen Situationen habe ich gelernt, Unsicherheit als Bereicherung und Chance für Entwicklung zu erleben. So beklage ich selten, was nicht ist. Lieber rufe ich beherzt etwas Neues ins Leben. Ich denke von Natur aus positiv, konstruktiv und lösungsorientiert und handle danach. Dies braucht manchmal Mut und Überwindung. Mir ist jedoch sehr wichtig, die Verantwortung für mich und mein Wohlbefinden zu übernehmen. Es gibt mir eine grosse Freiheit und Unabhängigkeit.

Zudem liebe ich Herausforderungen, also erfüllte ich mir einen lang ersehnten Wunsch. Ich fand ein für mich passendes Studium und packte meinen Traum 2017 endlich an. Die Ausbildung zur Genesungsbegleiterin = Beteiligung als Expertin durch Erfahrung.  Weil dies genau das Richtige für mich ist, konnte ich die nötige Zeit und Kraft dafür aufwenden. Und heute ...

... UNTERSTÜTZE ICH MIT HERZBLUT UND INSPIRIERE MENSCHEN DABEI HERAUSZUFINDEN UND ZU LEBEN, WER SIE WIRKLICH SIND

Die Menschen und ihre Beweggründe interessieren mich, seit ich denken kann. Ich bin eine neugierige, geduldige und aufmerksame Zuhörerin.

 

Was braucht es, damit ein Mensch selbstbewusst und mutig seinen Weg beschreiten kann?  Erfahrung.

Genesungsbegleiterin - das heisst, eigene Erfahrung seelischer Krisen. Dies befähigt mich, aus der Betroffenen-Sicht zu berichten. Das ermöglicht mir, zwischen den verschiedenen Perspektiven der Sozial-Profis, der Angehörigen und der Betroffenen, Brücken der Verständigung zu bauen, beziehungsweise Wege der Verständigung aufzuzeigen.

Dabei ist mein persönlicher Leitsatz, dass wir alle, unabhängig von Profession und Perspektive, uns als Menschen unter Menschen begegnen und wahrnehmen können. 

Ich möchte ermutigen und unterstützen, stolz seine Stärken zu finden, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und mutig nach eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu gestalten. Zudem kann ich mich auf Themen beziehen, die in der Gesellschaft nach wie vor ein Tabu sind. Meine Motivation ist es, dieses Schweigen, welches oft mit Scham und Schuld behaftet ist, zu durchbrechen. Stigma, psychischen, physischen, sowie sexuellen Missbrauch betrifft nicht nur mich. Seit 18 Jahren setze ich mich für die daraus entstandenen Folgen im Erwachsenenalter ein. Was das Kernstück meiner Arbeit ist. 

ICH STEHE FÜR KOMPETENZ, LEIDENSCHAFT UND VERBUNDENHEIT ...


Ich kann nicht Versprechen ...

... dass ich die richtigen Worte finde, aber ich kann mit Dir schweigen.

... dass ich Dir den Kummer nehmen kann, aber ich kann mit Dir weinen oder lachen.

... dass ich Dir Lösungen geben kann, aber ich kann Dir geduldig zuhören.

ICH FREUE MICH AUF DEINE AUFGABENSTELLUNG UND HERAUSFORDERUNG

Du erreichst mich unter Kont@kt