ES IST WIE EINE SCHATZSUCHE

Man hat eine Vermutung, überprüft sie und stellt dann die nächste Vermutung an! 

 

Wenn jemand zufällig irgendwo Kollegen, gute Bekannte oder sogar Verwandte trifft und ohne ein Zeichen des Wiedererkennens an ihnen vorbeigeht, muss dies keine Unhöflichkeit oder Launenhaftigkeit bedeuten – manche Menschen können einfach Gesichter nicht erkennen. Das nennt man Prosopagnosie - Gesichtsblindheit.

ICH GLAUBE, ICH KENNE DICH VON IRGENDWOHER!

Ich habe Kinder auf die ich Stolz bin. Ein Ehemann, der weiss wie man mich zum Lachen bringt und ab und zu einen zur Weissglut treibt. Doch genau diese Mischung macht ihn Liebenswert und Interessant. Ich habe Freunde, nicht viele, jedoch auf die ich zählen kann. Dass ich mich hin und wieder etwas seltsam verhalte, weil ich Menschen nicht erkenne, habe ich immer als Teil meiner Persönlichkeit betrachtet. Überdies gibt es Situationen, in denen einem Schlechteres passieren kann, als jemanden nicht mehr zu erkennen.

Immerhin habe ich dadurch meinen Mann kennengelernt. Als wir uns das erste Mal sahen und er mir ­sehr lange in die Augen blickte, sagte ich:

«Ich glaube, ich kenne Dich von irgendwoher.»

 

Kürzlich hatte ich eine Situation über die ich heute Lachen kann. Als ich das Einkaufzentrum in meinem Wohnquartier betrete, sehe ich eine junge Dame im Gang und denke, 

«wau, Mädel, du bewegst dich so elegant wie meine Tochter und hast die gleiche zierliche Figur. Diese Jacke, genau eine solche Jacke hat meine Tochter auch».

Ist Sie es? Nein, kann nicht sein, sie Arbeitet jetzt - oder doch? Verdammt Lisa, streng dich an. Was mache ich, ansprechen oder nicht? Huch, glück gehabt. Die Dame wendet sich dem Kiosk zu und ich husche bloss eine Schrittbreite an ihr vorbei. Doch halt, dieses Haarshampoo - nein, kann nicht sein. Milch, Joghurt, Brot, so ziemlich alles was man an täglicher Nahrung braucht, ist schnell Eingekauft und ab nach Hause. Wenn da nicht wieder diese Dame wäre. Sie ist noch immer hier.

Was würdest Du machen? Ansprechen oder einfach vorbei laufen?

Warum ist das heute so schwierig? Ich war schon dutzend mal in solcher Situation und lief einfach vorbei. Es könnte meine Tochter sein, dass macht es mir so schwer. Meine Töchter, sie machen es mir ja nicht einfach. Mal haben sie krauses Haar, was von Geburt her stammt und dann strecken sie ihr Haar, verlängern es oder färben es. Für mich eine Herausforderung. Aber keine Angst, ich kenne meine Kinder an der Stimme. Sie haben eine angenehme Stimme. An der Mimik und wie sie sich bewegen. Dass ist einzigartig und macht sie unter tausenden von Menschen erkennbar.

«Hei, Mami»,

ruft jemand. Verdammt - ich kenne diese Stimme und drehe mich blitzschnell um.

«Sälü, ... . Was machst Du denn hier»,

stammle ich verlegen hervor. Normalerweise bin ich nie um eine Ausrede verlegen, jedoch sollte eine Mutter ihre Tochter erkennen, wenn sie sich kreuzen!

 

Dabei bin ich ein Glückskind, denn ich erkenne runde, ovale und kantige Gesichter. Nehme Mimik war und ob es sich um eine männliche oder weibliche Person handelt. Menschen denen ich Wöchentlich begegne, erkenne ich auf anhieb - ausnahmen kommen vor. 

 


Menschen, die ihre Prosopagnosie in die soziale Isolation treibt und mit ihrem Leben nicht zurechtkommen, mag es einen Segen sein, dass ein Gesichtstherapie-Programm, dass man Tagtäglich durchführen muss, es einem erleichtert Gesichter schneller wieder zu erkennen.

 

  • Rendezvous sind möglich, indem man 5-10 Minuten vor dem Termin vor Ort ist, entfällt das Personen suchen. 
  • Ein Film zu verfolgen ist manchmal schwierig. Ich liebe Zeichentrickfilme, zB. Walt Disney Filme sind ideale Filme, wo jede Figur sein Merkmal durch den ganzen Film hindurch behält.
  • Sorry, liebe Coiffeure, dass ich euch nicht besonders mag. Weil ihr mein Gegenüber haarig verschönert, muss ich mich auf die Situation neu ein fokussieren.
  • Neutrale Begrüssungsformen, wie: «Hallo, wie geht es», sind immer ein guter einstig ins Gespräch.

 

Die Frage: 

«kennst Du mich nicht mehr», 

kommt bei mir ziemlich oft.

Deshalb meine Lieben,

ist jetzt die Katze aus dem Sack.

 

Was ist dein Geheimnis?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du willst mich mit Lob überschütten?

Oder mir mal richtig die Meinung geigen?

Du hast Fragen zu meinen Blog-Artikeln?

Du wünscht Dir, dass ich unbedingt mal über ein spezielles Thema schreibe?

Oder willst einfach mal Hallo sagen?

Dann schick gerne eine Nachricht an mich.

ICH FREUE MICH AUF DEINE AUFGABENSTELLUNG UND HERAUSFORDERUNG


KONTAKT

LISA HILAFU-BRÖNNIMANN

Peer - Expertin aus eigener Erfahrung

Referentin

Projekte, Weiterbildung, Workshops & Intervisionen

 

📞 Di + Do 14 - 17 Uhr

076-699 77 99

📝 info@lisahilafu.ch

REFERENZEN

THEMENSCHWERPUNKT

  • Psychische Gesundheit  --->
  • Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen vor 1981  --->
  • Was ist Peer-Arbeit?  --->
  • Information und Präventionsarbeit über alle Dimensionen:  Wohnen, Arbeit, Kultur, Soziales, Politik und allem Lebensnahem  --->
  • Über mich  --->


© 2008-2021 by Lisa Hilafu-Brönnimann. Alle Rechte vorbehalten. Design: Logostyle und Internet-Auftritt erstellt durch: Lisa Hilafu

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.