· 

GLÜCK AUF VIER PFOTEN

«Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.

Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.

Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.

Es sind die, die nichts besitzen, die uns oft mehr geben können, als die meisten Menschen.» 

Sylvia Rassloff


Wer ein Tier hält, fühlt sich besser – und verursacht weniger Gesundheitskosten! Nur die Krankenkassen haben das noch nicht begriffen.

Dass Tiere Menschenleben verlängern können ist statistisch belegt. Man erklärt das damit, dass Haustiere «ein nicht zu unterschätzender Faktor für unser physisches und emotionales Wohlbefinden» sind.

FRÜHER HATTEN HAUSTIERE VOR ALLEM PRAKTISCHEN NUTZWERT!

Sie halfen bei der Jagd, bewachten Viehherde und Haus, fingen Ratten, Schlangen und Mäuse. Doch gerade Hunde werden seit Jahrhunderten auch eingesetzt, um nervöse Zustände bei Menschen zu kurieren. Die ersten Dokumente, die belegen, dass Tiere als Therapeuten eingesetzt wurden, stammen aus dem frühen 19. Jahrhundert, aus England.

WARUM WERDEN HAUSTIERE GEHALTEN? UND WARUM NICHT?

Die Tierliebe ist gross hierzulande. Sie ist der weitaus häufigste Grund, warum man sich ein Tier zulegt. 

Von dieser Tierliebe profitieren beide Seiten: Der Mensch gibt dem Tier Obhut, Schutz, Nahrung, modernste veterinärmedizinische Pflege. Als Gegenleistung bekommt der Mensch bedingungslose Zuneigung ohne Vorurteile.

Als Hauptgrund für die Nichtanschaffung eines Tieres, wird die Lebensweise und das Budget genannt. Dennoch muss niemand auf den Kontakt mit Tieren verzichten. Eine Möglichkeit sind Streichelzoos. Eine andere bieten Therapietiere an. 

NICHT NUR ERWACHSENE, AUCH KINDER PROFITIEREN

Logisch, dass nicht nur gestresste Erwachsene, sondern auch Kinder von Haustieren profitieren.

Kinder mit tierischen Gefährten haben ein höheres Selbstwertgefühl, sind ausgeglichener und beliebter. Sie können nonverbale Gesten besser deuten als ihre Gspäändli, die ohne Hund, Katze, Hamster etc. aufgewachsen sind. Sie werden mit dem Prinzip der Verantwortung und Hinwendung vertraut. Dazu kommt zusätzlich ein stärkeres Immunsystem.


BRÜCKENBAUER AUF VIER PFOTEN - SIND IM ALLTAG FÜR UNS DA

Begleit- & Therapiehunde vollbringen in ihren Einsätzen immer wieder kleine Wunder.

Cesar, mein treuer Begleiter, ist eine grosse Bereicherung in meinem Alltag. 

Er hat nicht tausend Tricklis auf Lager!

Er bringt Licht in einen tristen Alltag. Schenkt Streicheleinheiten und fördert Heilung.

Und wichtig, er hilft miteinander ins Gespräch zu kommen.