· 

HAST DU HEUTE SCHON GELEBT?

Die Schöpfung hat dem Menschen zur Wahrnehmung zwölf Sinne geschenkt

  • Tastsinn
  • Gleichgewichtssinn
  • Bewegungssinn
  • Lebens- und Vitalsinn
  • Wärmesinn
  • Sehsinn
  • Geschmackssinn
  • Geruchssinn
  • Gehörsinn
  • Sprach- und Wortsinn
  • Gedankensinn
  • Ich-Du-Sinn (Empathie). 

Das bewusste Wahrnehmen von Sinnesreizen bringt uns direkt ins Hier und Jetzt

Die Welt erschliesst sich uns über die Sinne. Wenn wir uns in Gedanken oder im Stress des Alltags verlieren, können wir über unsere sinnliche Wahrnehmung den Weg zurück finden in das Hier und Jetzt. Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten sind wunderbare Geschenke, die uns jeden Tag zu mehr Achtsamkeit einladen. Schon morgens können wir uns über das angenehme Gefühl von warmem Wasser auf der Haut, den Geruch eines frisch gewaschenen T-Shirts, den süssen Geschmack von frischem Obst oder Brot, das Zwitschern der Vögel oder den beschwingten Song im Radio freuen. Aber auch zwischendurch bieten uns die Sinne Anker, die uns wieder in den Moment holen und verhindern, dass wir unser Leben verpassen, uns in Grübelschleifen verlieren oder in seelischen Tiefs versinken.

Ich habe ein paar Ideen für Dich hier zusammengesammelt, die ich für mich selbst und als Genesungsbegleiterin im Alltag einsetze.

Bilder per klick vergrössern

SEHEN, HÖREN, TASTEN

Farben, Materialien und Geräusche sind bewegende Momente, wenn sie achtsam wahrgenommen werden!

Malen und Töpfern, wie es dein Herz begehrt. Möbel aufpolieren oder neues entstehen lassen.  Kerzenziehen oder giessen.  Aus alten Jeans neues gestalten und vieles mehr. Spiel und Bewegung sind wahre Lebenselixiere und all dies einmal bewusst und so, als würdest Du diese Farben und Materialien zum allerersten Mal begegnen. Nimm wahr, dass alles aus einer Symphonie von Farben, Formen, Helligkeit und Dunkelheit besteht. Nimm die Muster und Strukturen wahr, ohne den Dingen sofort wie gewohnt einen Namen oder ein Etikett zu geben. Schenke den Kleinigkeiten Aufmerksamkeit. Nimm Dir alle Zeit, denn nicht das Resultat ist das Ziel, sondern was Du gerade jetzt wahrnimmst. 

 

Bewusst auf die Geräusche achten, die im aktuellen Augenblick wahrnehmbar sind. Blätter rascheln, Autos vorbeibrausen, Babygeschrei, Vogelgezwitscher, den Wind, den Löffel, der gegen den Rand der Kaffeetasse schlägt, .... Teile diese Geräusche in angenehme, oder unangenehme ein – oder kannst Du ihnen ganz offen, neugierig und neutral begegnen?

 

Es kann aufregend sein, die Aufmerksamkeit einmal bewusst auf den Tastsinn zu legen und z.B. bekannte Gegenstände einmal bewusst und mit geschlossenen Augen zu erfühlen. Etwa eine Walnuss, einen Schlüssel, das Sofa, die Jacke etc. Du kannst dich auch auf einen „Tastspaziergang“ durch die Wohnung, den Garten, Park und Wald begeben. So die Struktur der Wand oder der Sofakissen, die zarten Adern eines Blattes, oder die krümelige Beschaffenheit der Erde erfühlen. Vielleicht möchtest Du auch barfuss durch das taunasse Gras am Morgen gehen und die Füsse dann mit einem rauen Badetuch trocken rubbeln - was einem Peeling gleichkommt. 

RIECHEN UND SCHMECKEN

Riechen und schmecken, diese beiden Sinne sind besonders eng mit Emotionen und Erinnerungen verbunden. Bewusst vertiefen kannst Du die Erfahrung von Riechen und Schmecken vor allem beim Essen. Nimm deine nächste Mahlzeit einmal ganz achtsam und aufmerksam zu Dir, erforsche den Geschmack und die Konsistenz der einzelnen Bestandteile.

MIT HAUT UND HAAREN IN EINEN PERFEKTEN MOMENT DER STILLE EINZUTAUCHEN

Vielleicht möchtest Du dir auch Zeit nehmen, um an einen Naturschauplatz zu gehen, den Du magst. Und dort neue Blickwinkel entdecken. Eine schöne Übung ist, das Gewahrsein nacheinander auf etwas zu lenken, was ganz nahe ist, dann auf etwas, was im unmittelbaren Umfeld zu sehen ist und schliesslich auf etwas das es weiter entfernt zu entdecken gibt. Dann wieder von vorne beginnen – so lange bis man ganz im Moment angekommen ist.


Ob beim gemütlichen Zvieri, gemeinsamen spielen oder Ausflug in die Umgebung, Ihr bringt Ideen

und gestaltet gemeinsam einen Nachmittag nach Euren Vorstellungen und Wünschen.

Einfach vorbeikommen und dabei sein, in der BEGEGNUNGSGRUPPE FRIBOURG

Telefonische Auskunft über den jeweiligen Treffpunkt: 076 - 699 77 99